Zusatzkomponenten für abrasiv-injektoren

 
 

Um schwer zu zerspanende Materialien trennen zu können, wird dem Wasserstrahl im Schneidinjektor Abrasivmittel zugeführt.

Im Injektor wird zunächst durch eine Hochdruckdüse ein Freistrahl erzeugt. Dieses Presswasser strahlt durch eine Mischkammer in ein Fokusrohr aus Hartmetall.

Hierbei wird in der Mischkammer ein Unterdruck erzeugt und dadurch Luft und Abrasivmittel über ein seitlich installiertes Zuführrohr angesaugt.

In der Mischkammer beschleunigt der Hochdruckwasserstrahl das Abrasivmittel und transportiert es durch das Fokusrohr.

 
 
 
Laufwagen und Schneidinjektor
 
 
Bomben Entschärfung
 
 
Strahlmittelbehälter
 
 

Laufwagen

Die Geschwindigkeit des Laufwagens wird manuell über eine Druckluftsteuerung geregelt. Schneid- und Verfahrgeschwindigkeit
sind einzeln wählbar und separat zu regulieren.

Schneiddüse
 
 
Laufwagen mit Spannwagen
 
 

Führungsschiene

Für horizontale Schnitte wird die Gliederkette an einer 2 m langen Führungsschiene befestigt.

Betonschnitt
 
 
Laufwagen mit Führungsschiene
 
 

Vorschubeinheit

Der Abrasivschneidkopf wird an einen luftangetriebenen Laufwagen befestigt, welcher entlang einer gespannten Gliederkette geführt wird. Hierdurch ist es möglich, einen konstanten Vorschub zu gewährleisten.

 
Flexibel einsetzbare Schneidvorrichtung mit Fernbedienung

Flexibel einsetzbare Schneidvorrichtung mit Fernbedienung

  • Flexibles, modulares Schienensystem 
  • Linear und seitwärts flexibel
  • Befestigung durch Magnete
    (optional Vakuum)
  • Elektrischer Antrieb des Laufwagens
    12V DC Akku, optional pneumatisch
  • Flexibles Befestigungssystem des Schneidkopfes
  • Geeignet für Rohrdurchmesser  ab ca. 600 mm
  • Standardlänge der Schiene ca. 1200 mm, modular verlängerbar
 
Fernbedienung über Tabletcomputer

Fernbedienung über Tabletcomputer

  • Bluetooth Verbindung zum Schneidsystem
  • Totmannschaltung am Touchscreen
  • Beschleunigungs-Lagesensor am Laufwagen erkennt Störungen
  • Vorschubgeschwindigkeit stufenlos einstellbar, Vorschub vor – zurück
  • Speichern der Schnittparameter und der Zeit